Leistungsspektrum > ─sthetische Dermatologie
 
Kosmetisch korrektive Dermatologie


Dr. Schulz ist von der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft zertifiziert worden, und darf die Schwerpunktbezeichnung "Medizinisch-Dermatologische Kosmetologie" und "Lasertherapie" führen.

Ästhetisch korrektive Eingriffe können sowohl aus rein kosmetischen Gründen, als auch zur Beseitigung oder Milderung von Unfall- oder Krankheitsfolgen durchgeführt werden. So lassen sich altersbedingte Falten ebenso beseitigen wie Aknenarben oder Verletzungsfolgen.

Für rein kosmetische Eingriffe müssen die Kosten vom Patienten selbst getragen werden. Bei Krankheits- oder Verletzungsfolgen biete ich Ihnen die Erstellung von Kostenvoranschlägen und Gutachten an, mit denen Sie die Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse beantragen können.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die folgenden Leistungen nur nach einem ausführlichen
Anamnese- und Beratungsgespräch durchgeführt werden können.

Lasertherapie:
Seit 1997 führt Dr. Schulz Behandlungen mit eigenen Lasergeräten durch. Für die Lasertherapie von Hautveränderungen stehen mehrere aktuelle Lasergeräte zur Verfügung. Mit einem Erbium:YAG-Laser können vor allem kosmetisch störende Hautveränderungen wie Falten, Narben oder Pigmentflecken behandelt werden. Bei der Anwendung wird eine gezielte Verdampfung der zu behandelnden Hautareale erreicht. Die Eindringtiefe des Lasers lässt sich dabei genau kontrollieren, wodurch sichergestellt ist, dass nur die oberflächlichen Hautschichten abgetragen werden. Es resultieren flache Wunden, die ohne Narbenbildung in kurzer Zeit abheilen. Mit dem KTP-Laser können Blutgefäße (Blutschwämmchen, Couperose, Feuermale, o.Ä.) entfernt werden. Die Aurora-Blitzlampe mit ELOS-System ist das modernste Gerät zur dauerhaften Haarentfernung, Couperose-Behandlung, und Enfernung verschiedener Altersveränderungen. Der
gütegeschalteten (q-switched) Nd:YAG Laser ist der modernste Laser zur Entfernung von Tätowierungen.

Fruchtsäure-Peeling:
Unter einem Fruchtsäure-Peeling wird eine spezielle, sehr schonende „Hauterneuerungstechnik“ verstanden, bei der es durch die Anwendung von Fruchtsäuren zu einer feinen Abschilferung der
obersten Hautschicht kommt. Durch diese Behandlung wird eine Verfeinerung des Hautbildes erzielt. Anwendungsgebiete sind nahezu alle Formen der Akne, vergrößerte Poren, kleine Falten, Pigmentveränderungen und lichtgeschädigte Haut.

Faltenunterspritzung:
Bei der Faltenunterspritzung werden Gesichtsfalten oder Narben mit verschiedenen Präparaten unterspritzt, und damit auf das Hautniveau angehoben. Hierfür steht zum einen Sculptra® zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein synthetisches Poly-Milchsäure-Gel, das in der Medizin und Pharmazie seit langem Anwendung findet, und sich durch hohe Verträglichkeit und Sicherheit auszeichnet. Sculptra® hat einen doppelten Wirkungsmechanismus: sofortige Wirkung durch Volumenauffüllung und später Korrektur durch Kollagenneubildung.
Für sehr feine, oberflächliche, aber auch flächenhafte Auffüllung, z.B. im Wangen- oder Dekollete-Bereich, eignet sich die Unterspritzung mit Hyaluronidonsäure. Hierfür stehen Präparate mit unterschiedlichen Eigenschaften verschiedener Hersteller zur Verfügung.
Weitere Methoden zur Faltenbehandlung finden Sie weiter unten.

Behandlung mimischer Falten mit Botulinum-Toxin:
Für die Faltenbehandlung mit Botulinum-Toxin werden kleinster Mengen von Botulinumtoxin in einen Muskel injiziert, und dadurch die zur Faltenbildung beitragende Muskulatur blockiert. der Muskel kann nicht mehr wie gewohnt angespannt werden. So wird der Entstehung bzw. Verstärkung der typischen Stirnfalten (Zornesfalten) und Krähenfüssen vorgebeugt, vorhandene Falten werden flacher oder bilden sich zurück. Oftmals verschwinden dadurch auch spannungsbedingte Kopfschmerzen.

Behandlung übermäßigen Schwitzens mit Botulinum-Toxin:
Botulinumtoxin ist auch hervorragend zur Behandlung übermäßigen Schwitzens (Hyperhidrosis) geeignet, und dafür auch zugelassen.

Plasmagel zu Faltenbehandlung:
Ein neues Verfahren zur Faltenbehandlung mit natürlichen Produkten ist die Hautverjüngung und Biostimulation mit Plasmagel, einem Produkt aus dem eigenen Blut. Hierzu wird mittels der PRP-Plasma-Methode (Abkürzung für plättchenreiches Plasma oder Platelet Rich Plasma) aus körpereigenem Blut speziell Thrombozyten angereichertes Plasma extrahiert und zur Unter-spritzung wieder verwendet. Die jeweiligen Thrombozyten in dem Plasma besitzen einen sehr hohen Gehalt an diversen Wachstumsfaktoren, die die Bindewebszellen (Fibroblasten) im Gewebe stimulieren und dadurch die Produktion von Elastin und Kollagen anregen, und so die Haut im Gesicht, Hals oder Decollette glätten. Auch bei Haarausfall kann diese Methode mit Erfolg eingesetzt werden.

Microneedling:
Microneedling ist eine neue, schonende Behandlungsmethode zur Verbesserung des Hautbildes. Dabei werden mit einem "Dermaroller" zahlreiche Nadelstiche in die Haut gesetzt, ohne die Zellen zu zerstören. Es kommt dadurch zu einer ausgeprägten Kollagenstimulation in der Haut. Eingesetzt wird diese Therapie bei allen Formen von Narben, insbesondere Aknenarben, sonnengeschädigter oder gealterter Haut und Pigmentstörungen.


Injektions-Lipolyse (Fettweg-Spritze):
Die Injektions-Lipolyse - in der Öffentlichkeit auch als Fettweg-Spritze bekannt - ist eine Therapieform, die durch Injektions-Behandlungen ein Abschmelzen des Fettes in verschiedenen Körperregionen bewirkt. Der Wirkstoff wurde 1959 entdeckt und wird in vielen medizinischen Therapien eingesetzt, beispielsweise als Leberschutzpräparat und zur Verhinderung von Fettembolien. Dabei wird der Wirkstof mittels feinster Nadeln direkt in das Fettgewebe injiziert. Das herausgelöste Fett wird zum Teil über die Leber verstoffwechselt und dann über den Darm ausgeschieden.